Mission

Das Modellprojekt Zukunft Region Nordhausen mit Blick auf nachhaltige Verkehrskonzepte, klimaneutrale Gebäudebestände und den Ausbau Erneuerbarer Energien unter der Schirmherrschaft des Landrats, des Oberbürgermeisters und der Hochschule Nordhausen, hat sich zum Ziel gesetzt den Landkreis Nordhausen bis 2050 "klimaneutral und lebenswert" zu gestalten. Derzeitig laufende Aktivitäten sollen gebündelt und neue Projekte angestoßen werden.

Projekte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing
incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

  • AG 1 Nachhaltige Verkehrskonzepte

  • AG 2 Beteiligungsmodelle erneuebare Energien

  • AG 3 Klimaneutraler Gebäudebestand

Schirmherren

Matthias JendrickeLandrat des Landkreises Nordhausen

„Die Energiewende ist ein viel diskutiertes Thema, was die Menschen in Deutschland und auch in der Region Nordhausen bewegt. Als Landkreis stehen wir in der Verantwortung, den Wandel vor Ort besonnen und aktiv zu gestalten – im Sinne unserer Unternehmen, unserer schützenswerten Landschaft und natürlich der Menschen, die hier leben. Dabei gilt es insbesondere, die regionale Wertschöpfung zu erhöhen und an Lösungen zu arbeiten, die unsere Region voranbringen, Arbeitsplätze sichern und den Landkreis Nordhausen als Wissenschafts- und Entwicklungsmotor Nordthüringens nachhaltig stärken.“

Oberbürgermeister der Stadt Nordhausen, Kai Buchmann

„Als Stadt Nordhausen haben wir uns das Ziel gesetzt bis 2040 nicht nur lebenswerter, sondern auch klimaneutral zu werden. Dafür hat der Nordhäuser Stadtrat im Jahr 2014 das integrierte Klimaschutzkonzept verabschiedet. Gemeinsam wollen wir uns in der Modellregion dafür einsetzen, dass unsere Klimaschutz-Projekte Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Stadt und der Region erhalten und schaffen. Die Energiewende erfolgreich gestalten heißt aber auch, die Bürgerinnen und Bürger zu beteiligen, denn Akzeptanz erreichen lebt vom Verstehen und Mitgestalten. Als Stadt gehen wir dabei voran, setzen unsere Projekte, zum Beispiel moderne Straßenbeleuchtung, Ausbau Fernwärme, gemeinsam mit der Bürgerschaft um.“

Präsident der Hochschule Nordhausen, Prof. Dr. Jörg Wagner

„Die Hochschule Nordhausen erforscht unter dem Schwerpunkt „Green-Tec“ neue Wege, erneuerbare Energien einzusetzen, Energien zu generieren und zu speichern sowie eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft zu stärken. Ein besonderer Fokus unserer Hochschule liegt in der anwendungsorientierten Forschung. Als Partner in der Modellregion bringen wir innovative Ansätze für die künftige Energienutzung mit ein und wollen gemeinsam mit den weiteren beteiligten Partnern eine zukunftsorientierte Region gestalten, welche die Klimaschutzziele und die Umsetzung der Energiewende über die Sektoren Strom, Wärme, Stadtentwicklung und Mobilität in den Mittelpunkt stellt.“

Akteure

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

AG Beteiligungsmodelle Erneuerbare Energien

AG Nachhaltige Verkehrskonzepte

AG Klimaneutraler Gebäudebestand

Organisation und Beratung

Aktuelles

Über 40 Akteure und Interessierte nehmen am öffentlichen Pro-jektauftakt der Modellregion „endlich unendlich - Zukunft Region Nordhausen“ teil. Mit nachhaltigen Verkehrskonzepten, klimaneutralen Gebäudebeständen sowie dem Ausbau Erneuerbarer Energien soll Nordhausen zur Modellregion für die systemi-sche Energiewende in Thüringen werden.

Kontakt

 

03631 639-0
Robert-Blum-Straße 1
99734 Nordhausen

Schreib uns